Enno Kinast studierte Gesang an der Musikhochschule Münster sowie an der Hochschule für Musik Detmold mit Masterabschluss im Fach Oper. Daneben spezialisierte er sich auf Chor- und Ensembleleitung und ist als Stimmbildner tätig.
www.ennokinast.de

Fragen an Enno Kinast

Seit dem 01.03.2020 leitest du die Handorfer Kantorei. Kanntest du uns schon vorher? Hattest du uns schon einmal gehört?

Als Stimmbildner arbeitete ich schon einige Zeit mit der Handorfer Kantorei zusammen. Als Solosänger durfte ich bereits die 'Petite Messe Solennelle' von Rossini sowie jüngst das große Mendelssohn-Oratorium 'Elias' gemeinsam mit euch musizieren. Daher kenne ich den Chor schon eine Weile. Das macht beiden Seiten den Wechsel gewiss leicht.

Weshalb hast du dich dafür entschieden, Chorleiter der Handorfer Kantorei zu werden?

Ich kenne euch als einen tollen, großen Chor mit hohem musikalischem Niveau. Deshalb fiel mir die Entscheidung leicht, mich um die Nachfolge des vorherigen Chorleiters zu bewerben. Ich plante ohnehin, in Zukunft wieder einen großen Konzertchor zu leiten. Dass ich so zeitig nach Abschluss meines Studiums dazu Gelegenheit bekam, hatte ich jedoch nicht erwartet. Vielleicht sollte es einfach so sein!

Was macht dir bei uns besonders viel Spaß?

Die Atmosphäre im Chor ist klasse. Der Umgang miteinander ist respektvoll, wertschätzend, und ich fühle mich sehr willkommen. Alle Sängerinnen und Sänger habe ich als offen für neue Methoden und Impulse wahrgenommen. Das ist eine großartige Grundlage für die Zusammenarbeit. Gemeinsam freuen wir uns auf frischen Wind für die Probenarbeit und darüber hinaus.

Was ist bei uns anders als in anderen Chören?

Ich durfte bereits diverse Chöre und Ensembles als Sänger oder Chorleiter erleben. Was mich an der Handorfer Kantorei wirklich beeindruckt ist die fantastische Arbeit im Vorstand, die tolle Organisation und die optimalen Rahmenbedingungen. So kann mich voll und ganz auf die musikalische Arbeit konzentrieren. Das ist sehr viel wert!

Wie schätzt du den Chor gegenwärtig ein? Welche Ziele willst du mit uns langfristig erreichen?

Die Handorfer Kantorei ist derzeit gut aufgestellt. Es gibt sowohl eine zuverlässige Besetzung als auch einen sehr guten Klang. Beides gilt es zu bewahren. Daher wollen wir einerseits gemeinsam versuchen, neue - gerne junge - Chorsängerinnen und Chorsänger zu erreichen. Zum anderen werde ich in der Probenarbeit einen Fokus auf die chorische Stimmbildung legen, meinem Fachgebiet, um mein Wissen und meine Erfahrung rund um die Stimme und den Chorklang an alt und jung  weitergeben. Mein kurzfristiges Ziel ist somit die Pflege und der weitere Ausbau eines differenzierten und homogenen Chorklangs. Hierauf basierend möchte möchte ich mit der Handorfer Kantorei langfristig weiterhin große Werke auf hohem künstlerischem Niveau gestalten.

Warum sollten sich interessierte Sänger für die Handorfer Kantorei entscheiden?

Dafür gibt es viele Gründe. Die Organisation ist prima, die Mitglieder sind herzlich, das Niveau ist top, und im Mittelpunkt steht immer die Freude am gemeinsamen Singen. Dabei hat man in einem solchen Konzertchor die Gelegenheit, anspruchsvolle Chorwerke der Musikgeschichte aktiv kennenzulernen und zu erleben. Zudem tut man etwas für Geist, Seele und Körper, denn Singen ist nachgewiesermaßen gesund. Und es macht einfach großen Spaß.